StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | .
 

 Fünf Jahre Confrontations

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Damon Salvatore
CO-ADMIN | Vampire
avatar


BeitragThema: Fünf Jahre Confrontations   Sa Jul 22, 2017 8:49 am

Könnt ihr glauben, dass unser kleines Forum schon seit fünf Jahren besteht?
Es ist doch ungewöhnlich, dass ein Forum so lange existiert und ohne euch würden wir dieses Jubiläum definitiv nicht feiern!
Und während wir natürlich auf die nächsten fünf Jahre hoffen, ist dieses Jubiläum auch eine gute Gelegenheit ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen.
Mit dem untenstehenden Code könnt noch einmal in die Vergangenheit gucken. Wir freuen uns sehr darauf zu hören, woran ihr hier im Forum euch am liebsten erinnert Smile
Bilder und Kopien von besonderen Texten/Posts sind natürlich gerne gesehen Smile

Code:
   <center><table bgcolor="#373737" border="0" cellpadding="5" width="420px"><tbody><tr><td align="center"><table background="https://i58.servimg.com/u/f58/19/11/59/38/backgr10.jpg" border="0" cellpadding="5" cellspacing="0" width="420px"><tbody><tr><td align="center"><border="0"></a>

    [color=#00bff3][size=28][font=origo_trial][b]Das Fünf Jahre Confrontations mit (Name)[/b][/font][/size][/color]


    [color=#00bff3][b]Erinnerung Nummer 1:[/b][/color]

    [color=#00bff3][b] Erinnerung Nummer 2:[/b][/color]

    [color=#00bff3][b] Erinnerung Nummer 3:[/b][/color]

    [color=#00bff3][b] Erinnerung Nummer 4:[/b][/color]

    [color=#00bff3][b] Erinnerung Nummer 5:[/b][/color]

    </center></font></div>
    </td></tr></tbody></table></td></tr></tbody></table></center>

___________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
CO-ADMIN | Vampire
avatar


BeitragThema: Re: Fünf Jahre Confrontations   Sa Jul 22, 2017 10:23 am



    Das Fünf Jahre Confrontations mit Damon/Shi/Row/Cas/Luce/Greg/Ari


    Erinnerung Nummer 1:

Oh je, das ist gar nicht so einfach in Worte zu fassen, da es da so viele Erinnerungen gibt, weswegen ich es mal etwas anders mache und bei Erinnerung Nummer 1 zu dem einen oder andere User etwas schreibe.
Care, meine Kleine und meine Heldin, mein Comfort und meinem Hurt, sie war, glaube ich, die Erste, mit der ich unwissend schon vor dem Forum Kontakt hatte, da sie eine Geschichte von mir auf FF.de gelesen und regelmäßig reviewt hat. Als wir das rausgefunden haben, haben wir vermutlich beide ziemlich geschmunzelt Smile
Mein Bärchen/Papa Dean, wir beide sind diejenigen, die den Chat unsicher machen und es schaffen, aus der harmlosesten Bemerkung etwas Versautes zu machen. Ich liebe unsere abendlichen Gespräche (Youtube-Links lassen grüßen). Du warst es auch, die mir SPN nähergebracht hat.
Nik, du warst es, weswegen Rowena geschaffen wurde. Ich erinnere mich noch gut daran, als klar wurde, es wird nie ein Caroline/Klaus-Pairing geben und du sagtest, Klaus bräuchte aber jemanden. Daraufhin habe ich dir versprochen, ich schreibe dir eine Freundin für ihn. Hättest du gedacht, dass die beiden ein so zuckersüßes Paar werden und Nik seine Liebste auf Händen trägt, für die er die Welt ist?
Jen, die Prinzessin in Nöten, und Luce der Prinz, der sie rettet, obwohl eigentlich er gerettet werden müsste. Die beiden sind einfach ein wundervolles Paar und weichen vermutlich von dem Standard-Hetero-Pärchen ab, da in ihrer Beziehung eindeutig Jen die Starke ist. Die beiden zusammenzubringen war eine Entscheidung, die ich heute immer noch genau so treffen würde.
Elena war diejenige, die es mit ihrer Art und ihrer Schreibweise es geschafft hat, für Elena als Charakter Sympathiepunkte bei mir zu sammeln, das, wie die meisten wissen, wirklich eine Leistung ist XD
Ich liebe die Plays zwischen Jo und Dean, wenn die beiden ihre weiche Seite zeigen, wenn es Jo schafft, dass der große, immer starke Dean zulässt, dass andere seine Verletzlichkeit sehen. Das kann außer Jo nur noch Sam, aber für den muss Dean immer der große Bruder bleiben.
Posten mit einem von Galens Charas ist immer ein Abenteuer *lach* Aber es macht einfach Spaß mit ihnen zu posten, weil die Charas alle etwas Spezielles haben (man muss sich nur Trent anschauen Wink ).
Als Mod ist es meine Aufgabe, Usern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, dennoch freut es mich jedes Mal, wenn jemand an mich herantritt. Arya hat mir dahingehend schon das eine oder andere Mal ihr Vertrauen geschenkt und das freut mich wirklich Smile
Wirklich verrückt, aber auch wenn Jackson noch nicht lange dabei ist, war es ein toller Moment, als Ari und Jackson entstanden sind (und mal ganz ehrlich, die beiden sind einfach Zucker zusammen Smile ).


     Erinnerung Nummer 2:

Der Gabriel-Plot! Das war einfach eine Möglichkeit, unsere Charas völlig durcheinanderzuwürfeln und mal in andere Szenen zu stecken, wo sie vielleicht auch mal etwas anders agieren, als sonst für sie üblich. Besonders für Castiel hatte ich diese Möglichkeit genutzt, und es hat wirklich Spaß gemacht, ihn als geschrumpften Engel-Zwerg auf Deans Schulter zu schreiben ^^


     Erinnerung Nummer 3:

Wenn auch eigentlich aus einen traurigen Anlass heraus mochte ich sehr den Brudermoment zwischen den Salvatores, als Stefan die Wahrheit über Damons Vergangenheit erfahren hat. Es war ein äußerst starkes Bild der beiden, dass nach der vorangegangenen Folter, diese Nähe entstand und Stefan zum ersten Mal seinen Bruder wirklich verstanden hat.


     Erinnerung Nummer 4:

Diese Erinnerung betrifft nur ein paar, aber diejenigen, wissen, was ich meine. (Eigentlich trifft es der Ausdruck Erinnerung nicht direkt, aber es soll dennoch hier Erwähnung finden.) Den Rückhalt, den ich trotzt erschwerter Umstände bekomme, und das Verständnis sehe ich keinesfalls als selbstverständlich an, und ich danke euch allen dafür. Besonders der vergangene Herbst ist dafür ein Beweis.


     Erinnerung Nummer 5:

Zu guter Letzt, unser Umzug vom Dark Paradise ins Confrontation. Wäre der nicht gemacht worden, hätte es uns nicht mehr gegeben und wir könnten das fünfjährige Jubiläum nicht feiern. Ohne Care und Jo wäre es nicht möglich gewesen. Danke!
    
    

___________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean Winchester
Hunter
avatar


BeitragThema: Re: Fünf Jahre Confrontations   So Jul 23, 2017 10:50 am



    Das Fünf Jahre Confrontations mit Dean Winchester und Gabriel


    Erinnerung Nummer 1:

In fünf Jahren mit vier Jubiläen, hat man natürlich schon so einiges geschrieben und läuft Gefahr sich zu wiederholen. Allerdings sind jetzt auch wieder viele neue User hinzugekommen, für die so manches neu sein mag, also los. Neue User die kommen – führt mich zu ehemaligen Usern, die uns verließen. Hah, was für eine Überleitung!!

So erinnere ich mich immer noch gern an die Zeit zurück, als unsere alte Sam noch bis spät in die Nacht mit Jo und mir im Skype festhing. Oder an unsere Sheriff Forbes, bei der die Jäger zum Frühstücken einfallen durften und in ihr eine Ersatzmami fanden. Unsere erste Jo, die nicht weniger angriffslustig als unsere jetzige Jo war, aber die nie aus Jo die sanfte Seite rauskitzeln wollte. Leute an die ich gerne denke und die zum Teil bis heute noch Kontakte zu Leuten aus dem Forum pflegen, was für sich spricht, wie ich finde. Unzählige Sams hatten wir durch, eine gruselige Zeit für mich, bis sich mit Care endlich der perfekte Ersatz für unsere erste Sam fand. Seit dem bilden wir das Bruder Dreamteam. Ebenso denke ich noch hin und wieder an unsere erste Kat und erinnert ihr euch noch an den Jeremy aus den DP Zeiten? Oder das wir mal den Engel Balthazar hatten? Der dann auch noch Gabriel schrieb. Oder das wir mal einen Elijah hatten?

Manche Ehemalige, gerieten vielleicht viel zu schnell in Vergessenheit. Es kamen und gingen so viele.

Aber es gab auch solche die blieben. Anfangs Fremde, wurden sie zu einem festen Bestandteil des Confrontations und haben es letztlich zu dem gemacht, was es heute ist und das wird auch in Zukunft so sein. Es liegt in unserer Hand, wie das 6. Jahr des Confrontations aussehen wird und was unsere Figuren in diesem Jahr erleben werden.  


     Erinnerung Nummer 2:
Leider ist durch den Umzug von DP zum Con der Anfang des Plays mit Deans Post für mich verloren gegangen. Ich habe damals gesichert, was ich noch über "Eigene Beiträge" angezeigt bekam, was aber scheinbar auf 22 Seiten begrenzt war. Alles was Älter war, ging somit verloren. Von daher ist es nicht Deans erster Post im DP, es ist sogar schon ein Post mit unserer jetzigen Jo, aber ich denke mit dem Datum 6. März 2013 durchaus Erinnerungswürdig.


Suchen in: .Mystic Motel   Thema: Zimmer 14    Mi März 06, 2013 11:18 pm
Offensichtlich war Jo im Bad fertig und bekam gerade noch Deans letzte Worte mit, als sie dieses verließ.

" ... Rippen markieren? Was meinst du damit?"

Dean wollte gerade ansetzen Jo zu erklären worum es dabei ging, als Cas schon vortrat und Jo berührte.

"CAS! Warte!", versuchte Dean noch den Engel zu stoppen, da er schon ahnte, dass der mal wieder lediglich auf Deans Bitte hörte und diese wie einen Befehl ausführte, sofern sie ihm sinnvoll erschien.

Am liebsten hätte er sich gerade selber in den Hintern getreten dafür, dass er vergessen hatte mit wem er da eigentlich sprach. Natürlich hatte Cas den Hinweis, dass er noch nicht mit Jo darüber reden konnte, einfach mal übergangen.

Hilflos musste er zusehen, wie Jo unvorbereitet von heftigen Schmerzen durchzogen wurde. Der Laut den sie dabei ausstieß, ging Dean durch und durch. Es kostete ihn seine komplette Beherrschung, Cas nicht einfach von Jo wegzureißen. Doch dann hätte sie diese Qual am Ende noch doppelt durchleben müssen.

Doch er war stinksauer. Den Kiefer steinhart, zitterte die zur Faust geballte Hand, während er sich krampfhaft zurückhielt.

Endlich ließ der Engel Jo gehen, die als erstes auf Stuhl sank und etwas trank.

Zornig trat Dean auf den Engel zu. "Verdammt nochmal, Cas! Was war an "Ich habe noch nicht mit ihr gesprochen" nicht zu verstehen? Ich werd euch Engel nie verstehen! Du kannst nicht einfach genau hinter mir auftauchen, wann immer es dir in den Sinn kommt und du wirst verdammt nochmal vorher fragen, wenn du jemanden etwas in die Rippen schnitzen willst!"

Unbewusst hatte Dean einen Arm um seinen eigenen Brustkorb geschlungen. Auch bei Sam und ihm hatte Castiel ohne Vorwarnung gehandelt.

Wenn er eines an den Engeln hasste, dann wenn sie ihn und seine Freunde wie Spielfiguren auf einem Schachbrett behandelten.

Tief in sich wusste Dean schon, dass Castiel durchaus nicht so war und nur in den besten Absichten gehandelt hatte. Doch wie immer setzte die Vernunft bei Dean aus, wenn er sauer war und er sagte dann Dinge, die er später bereuen würde.

Doch Jo so leiden zu sehen hatte was bei ihm ausgelöst und er brauchte ein Ventil. Zu Cas' Pech, eignete der Engel sich dafür perfekt.

Seine ganze Körperhaltung spiegelte den Zorn wieder, bevor der allmählich in sich zusammenfiel und seine Augen sich wieder aufhellten und das bekannte Grün annahmen.

Schließlich wandte er sich von dem Engel ab und ein besorgter Ausdruck trat in sein Gesicht, als er sich Jo zuwandte. Das schlechte Gewissen war ihm deutlich anzusehen, als er neben dem Stuhl in die Hocke ging und seine Hände auf ihre Oberschenkel legte.

"Es tut mir leid. Das ..." Er schnaufte einmal durch "Das war nicht so geplant. Geht es wieder?"

Gabriels erster Post kam am 11. März 2013


Suchen in: .Heaven   Thema: Gabriel's Heaven    Mo März 11, 2013 9:10 pm


First Post

Gabriel sah mit großem Intresse auf die Erde, auch wenn es ihn erschütterte, was das gerade los war. Ganz besonders hatte er die Stadt betrachtet, in der drei seiner Geschwister waren.
Anna und Castiel hatte er lange beobachtet. Sie waren dabei, den Winchesters mal wieder zu helfen, aber Cas hatte sich von ihnen getrennt. Was war nur los mit ihm?
So weit wurde Gabriel nicht schlau aus ihm.
Und Balthazar hatte er auch genau beobachtet. Er war jedoch wieder im Himmel verschwunden. Wsa genau er da wollte, hatte der Erzengel nciht genau beobachtet, denn es war imh im Moment vollkommen egal gewesen.
Wichtig war nur, dass er sisch nicht mehr raushalten wollte und deswegen dachte er darüber nach, was er am besten tun sollte.
Während er noch in seinem Haus saß und etwas aß, denn im Moment bis eben gerade hatte er den Trickster raushängen lassen, doch nun wurde er ernst.
Der kleine Hund, der bis eben noch auf seinem Schoß saß verschwand wie durch Zauberhand.
Mit äußerst ernster Miene setzte er sich auf und schaute hinunter.

"So kann es doch nicht weitergehen", seufzte er und überlegt sich etwas.
Vielleicht sollte er mal ein Wort mit einem seinen Brüder reden und dann zappte er sich auf die Erde.
Nach Ohio.

tbc: Columbus Ohio





     Erinnerung Nummer 3:
Also wäre die Couch im Chat eine reale, dort müsste ein Sitzkissen den Abdruck meines Hinterteils liefern. Keine Ahnung wie viele Stunden, Tage, Wochen ich dort verbracht habe. Entweder beschäftigt damit irgendwelche Posts zu planen, oder Geschichten für Nebenplays zu ersinnen (von Jo, unserer ehemaligen Sam und mir gab es da ein paar legendäre im DP^^), ernste Gespräche oder einfach nur Unsinn schreiben. Es war alles dabei. Das Forum und seine Geschichten sind natürlich die Existens dieses Forums. Aber das Herz und die Seele, das war in meinen Augen immer der Chat und die Leute darin. Also ihr Neuen, die noch nicht dort waren, fasst euch ein Herz, schaut mal rein und sagt Hallo zu den Leuten, die dort sind. Wer nicht im Chat war, wird das Con wohl nie zur Gänze begreifen. Eigentlich tue ich das nach fünf Jahren Chat auch noch nicht. *grübel*

Eine einzelne Erinnerung herauszupicken ist unmöglich, aber unser Chat Conuden im Talkbereich vermittelt einen ganz guten Eindruck, was dort so alles "geboren" wurde.


     Erinnerung Nummer 4:
Die möchte ich mit Damon teilen. Ohne ins Detail zu gehen, bleibt wohl einfach zu sagen, dass sich in der Situation über die Jahre gezeigt hat, dass der harte Kern der Menschen, die schon viele Jahre hier zusammen sind, mittlerweile mehr füreinander geworden sind, als nur ein Haufen Leute, die ihre Posts hier abarbeiten. Ich sprach vom Herz und der Seele des Cons und das möchte ich auch hier verwenden. Diese Menschen sind Herz und Seele des Forums. Und auch wenn uns unsere Leben manchmal nicht mehr den Freiraum lassen, uns so oft diesem Forum zu widmen, wie wir es uns wünschen mögen, so wissen wir eben immer noch, wo unser Herz schlägt und das hält dieses Forum am leben, wo andere sang und klanglos nach ein paar Jahren untergehen, weil sich die Veranwortlichen zerstreuen.

Wir sind immer rnoch da.


     Erinnerung Nummer 5:
Wie könnte es anders sein: Die Real Life treffen. *breit grins* Natürlich ist das nicht ganz so einfach, zumal wir nicht nur über Deutschland verteilt leben, sondern sogar über Europa. Aber es gibt sie. Mit unserer alten Sam gab es mehrere Anläufe, doch leider hat es nie funktioniert und mittlerweile wohnt sie nicht mehr "um die Ecke".
Noch zu Zeiten des DP, 2013, gab es aber jemand anderes und dort klappte es. Unsere Jo wagte es und besuchte mich für ein paar Tage in der Pfalz. Ohne Frage eine Erinnerung, die ich nicht mehr vergessen werde. ^^ Als ich auf der SPN Convention war, wart ihr auch mit dabei, es gab sogar Grüße aus dem Chat, die Jo mir per Handy übermittelt hat, während ich in Warteschlangen stand.
Unsere Hay habe ich nun schon so oft getroffen, dass ich es kaum noch zählen kann. Gemeinsame GoT Nachmittage, Eis essen und treffen auf dem WuMa gehören da schon zum Programm. Selbst jetzt wo sie in die Ferne gezogen ist zum studieren, und eben nicht mehr ums Eck wohnt, finden wir unsere Nischen.
Ebenfalls unvergessen das Mini Forumtreffen zum Wurstmarkt, zusammen mit Hay, Liz und unserer Care oder vielmehr meinem Brüderchen. *strahl* Begegnungen und Menschen, die ich ohne das DP und jetzige Con, niemals kennengelernt hätte. Und Erinnerungen, die ich nicht missen möchte.

In dem Sinne, auf ein weiteres Jahr, in dem wir weitere Erinnerungen sammeln dürfen. Erzählt mir Eure. ^^


    
    

___________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Caroline Forbes
ADMIN | Vampire
avatar


BeitragThema: Re: Fünf Jahre Confrontations   Di Jul 25, 2017 5:54 pm



    Das Fünf Jahre Confrontations mit Caroline, Meredith, Sam und Nathaniel

Ich muss wirklich aufhören, mir solche Sachen auszudenken – diese fünf Jahre auf fünf Erinnerungen herunter zu schrauben ist viel schwerer als gedacht.

    Erinnerung Nummer 1:
Ich war damals das allererste Mitglied (nach Kat) im Dark Paradise. Ich hatte keine Ahnung von RPG oder Foren oder irgendwas in die Richtung.
Ich war nur eine The Vampire Diaries Besessene, die ihre Fanfiction geschrieben hat und sich dachte Warum nicht? als sie gefragt wurde, ob sie bei einem TVD RPG mit machen will. Es sei dazu gesagt, dass ich keine Ahnung hatte, was Supernatural war.
Anfangs war das Forum wirklich Neuland für mich und es hat eine Weile gedauert, bis ich den Dreh raus hatte. Doch ich weiß noch ganz genau wie schön es war zu sehen, wie sich unsere Reihen langsam füllten und wie das Inplay Form annahm.
Da war plötzlich eine Elena, ein Elijah und ziemlich viele Leute – Dean, Sam, Jo – von deren Charakteren ich nie etwas gehört hatte, aber sie schienen alle nett.
Ich habe gemerkt, wie viel Spaß das Schreiben im Forum machte und ich weiß noch genau, wie es mich in einem unglaublich langweiligen Urlaub rettete. Ich hatte nichts zu tun und plötzlich war da diese ganz andere Welt mit den Menschen die einen verstanden und nicht wie gewohnt als Freak betitelten. Es war wunderbar, dazu zu gehören.

(Im gleichen Sommer habe ich (danke Dean) angefangen Supernatural zu gucken. Wer jemals mitgekriegt hat, wie ich sagte: „Oh ja, der Screenshot ist aus Staffel 4 Folge 9, sieht man doch sofort“ weiß, wie sehr diese Serie mein Leben übernommen hat. Und ja, offiziell ist das eine andere Erinnerung, aber ich hab so wie so zu viel zu erzählen).

     Erinnerung Nummer 2:
Meine nächste Erinnerung ist mit einem ganzen Haufen Stress und Unruhe verbunden. Da saß man plötzlich als Moderator da und hatte keinen Admin.
Das Forum drohte zusammen zu fallen und die Entscheidung umzuziehen, war keine einfache. Sie war mit vielen Sorgen und Bauchschmerzen verbunden.
Umso größer war die Erleichterung, als ich merkte, dass das Inplay im Confrontations weiterlief. Dass der Alltag weiterging, das wir unseren Rückzugsort nicht verloren hatten.
Dass der Umzug ein Erfolg war, wird mich für immer stolz machen, denn es hat gezeigt, dass die Community hinter dem Forum stand und nicht wollte, dass es endet.
Es hat so deutlich gezeugt, wie wichtig es doch ist.

     Erinnerung Nummer 3:
Es gab so viele kleine Momente im Inplay, so viele Szenen, die einfach nur Spaß gemacht haben, als sie ausgeschrieben wurden.
Mir fallen so viele ein. Der Gabriel Plot, Matts Heiratsantrag, meine ersten Posts mit Sam, der Croatoan-Virus und Merediths Tod und und und.
Ich weiß nicht, welche meine Lieblingserinnerung ist. Nate ist noch kein Jahr hier im Forum und es gibt schon einige Szenen, die mir einfallen, wenn ich an meinen Lieblinge denke.
Das Inplay ist ein riesiges Projekt und jeden Tag daran beteiligt zu sein, meinen Teil dazu beizutragen, ist eine Erinnerung, die so wohl Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft umspannt und die ich nie wieder missen will.

     Erinnerung Nummer 4:
Ich gehöre zu den glücklichen Mitgliedern, die die Chance hatten, Schreiber hier im Forum persönlich kennen zu lernen.
Ich war mit meiner „Mummy“ Sheriff Forbes im Kino, wir haben zusammen einen Filme-Nachmittag gemacht und haben sogar die Schauspieler aus The Vampire Diaries zusammen in Brüssel und Düsseldorf getroffen.
Ich war mit Hayley, Dean und Liz auf dem Wurstmarkt und wir sind gemeinsam eine Rutsche heruntergerutscht und haben  Hundeleinen für die Flohteppiche hier im Forum ausgesucht.
Euch persönlich treffen zu dürfen war wahrlich eine Bereicherung und ich hoffe sehr, dass es nicht das letzte Mal war Smile

     Erinnerung Nummer 5:
Während der letzten Jubiläen habe ich immer die wundervollsten Dinge von euch allen lesen können. Eure Glückwünsche haben den ein oder anderen zu Tränen gerührt und wenn  man solche liebevollen und herzlichen Dinge über sich selbst liest, wenn man merkt, wie lieb man gewonnen wurde und welche unglaubliche Menschen man hier getroffen hat, öffnet es einem das Herz.
Es hat mir immer Mut und Kraft gegeben zu lesen, was ihr mir geschrieben habt und ich weiß, es klingt vielleicht schnulzig und albern, aber ich habe eure lieben Worte in den letzten Jahren oft gelesen, wenn ich eine Aufmunterung gebraucht habe.
Ihr seid für mich da und ich kann euch nicht sagen, was mir das bedeutet.


Ich hab euch alle so lieb und das Forum bedeutet mir unglaublich viel. Danke für die letzten fünf Jahre und hoffentlich auf die nächsten fünf!!!

    
    

___________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Galen Vaughn
Hunter
avatar


BeitragThema: Re: Fünf Jahre Confrontations   Mi Jul 26, 2017 11:32 am



Das Fünf Jahre Confrontations mit Galen / Michelle / Trent / Verity und Kaleb


   Erinnerung Nummer 1:

Meine erste Erinnerung bezieht sich auf eine Zeit, als ich noch nicht im Forum war, sondern mich erst auf dem Weg dorthin befand. In dieser Zeit war ich gerade dabei ein paar Geschichten auf Fanfiction hochzuladen, die sich meist auf das Universum von TVD beschränkten. Irgendwann wurde ich dann von Elena angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte bei einem RPG mitzumachen, was ein Crossover zwischen TVD und SPN darstellte. Da ich auch großer Fan von SPN war, fand ich den Gedanken an ein Crossover zwischen den beiden Serien großartig. Nur hatte ich gar keine Ahnung von RPG, wie ich schon mehrmals an anderer Stelle erwähnte. Nach mehrfachen Fragen, die ich noch an Elena stellte, zuckte ich dann einfach mit den Schultern und sagte mir: „Was soll schon schiefgehen?! Wenn es schiefgeht, meldest du dich eben wieder ab.“
Ja, genau das waren meine damaligen Gedankengänge, bevor ich auf den Button ‚Register‘ drückte.
Und was soll ich sagen: den Button drückte ich am 12.01.2014 und bin damit schon 3,5 Jahre Mitglied des Forums. Und weil es mir hier so gut gefiel, ist meine Charakterliste seitdem auch um einige weitere Zweitcharakter gewachsen. Und auch ihnen gefällt es hier sehr gut.

    Erinnerung Nummer 2:

Was mir auch deutlich in Erinnerung geblieben ist, war der Tag, als ich mich dazu entschloss, den ersten meiner vielen Zweitcharaktere zu erschaffen.
Das Kreieren eines neuen Charakters ist immer mit vielen Überlegungen verbunden. Nicht die Überlegung, ob man sich überhaupt anmeldet, sondern die Gedanken, die man sich über den Neuzugang macht.
Was für eine Kreatur soll es werden? Männlich oder Weiblich? Alter? Name? Avatar? Charakterzüge und Lebenslauf?
Wer einen Seriencharakter schreibt, für den stellen sich die meisten Fragen hier nicht – lediglich die Hintergrundinfos, die die Schreiberlinge für den Seriencharakter aufsetzen und ihn damit zu der Person machen, zu der er letztendlich geworden ist, müssen gut durchdacht sein. Chapeau an alle, die hier also einen Serienchara schreiben.
Ich selbst verbringe meist Wochen damit, über all die oben gestellten Fragen nachzudenken, bevor ich mich dazu entschließe, erneut auf den Button ‚Register‘ zu drücken. Meist habe ich zu diesem Zeitpunkt auch schon den kompletten Lebenslauf fertig.

    Erinnerung Nummer 3:

Als weitere Erinnerung sind mir natürlich all die phantastischen Plots im Gedächtnis geblieben. Mein Lieblingsplot – und ich bin sicher nicht die einzige, deren Lieblingsplot es war – ist unangefochten der Gabriel-Plot gewesen, als alle Charaktere in eine Fernsehwelt gezogen wurden.
Da viele von den Neuen zu dem Zeitpunkt noch nicht da waren, und mein dritter Charakter Trent genau im Fernseh-Plot sein Debut gab, füge ich hier noch den ersten Post von Trent an, damit ihr eine kleine Vorstellung davon bekommt (oder euch wieder gerne erinnert):

---

Suchen in: Stadt, Thema: Marktplatz, Samstag, 22. Februar 2014, 3.06 pm

Inzwischen war er bei den 500-Dollar-Scheinen angekommen. Die Dollar-Scheine mit Benjamin Franklin hatte er bereits fertig gebügelt.
Trent stellte die Temperatur des Bügeleisens etwas niedriger und bügelte weiter, während er zusah, wie Donald neben ihm die Taler polierte.
„Das ist die mieseste Arbeit, die ich jemals hatte“, meckerte Trent erneut. Donald sah kurz zu ihm auf, widmete sich dann jedoch wieder der Politur der Goldmünzen.
Trent sprach nicht mit Donald. Wie so oft, sprach er mit einem Geist, der ihn um Hilfe anflehte. Die Hilferufe ignorierte er. Stattdessen klagte Trent dem Geist sein eigenes Leid.
„Glaub mir, die Welt lechzt geradezu nach Idioten wie ich einer bin. Und wenn sie mit der Arbeit fertig sind, werden wir weggeworfen. Wie ein verrotztes Taschentuch. Bei dir ist es doch genauso. Die Welt braucht dich nicht mehr. Tu mir einen Gefallen und tu endlich mal das Richtige. Sei das verrotzte Taschentuch und befördere dich in den nächstbesten Möllcontainer. Da bist du besser aufgehoben“, sprach Trent schnell. Der Geist konnte gar nicht mehr richtig folgen, weil er so schnell sprach. „Oder andere Idee: ich befördere deine Knochen auf den nächstbesten elektrischen Stuhl. Sollte ich keinen finden, baue ich einen. Glaub mir, das Bauen von elektrischen Stöhlen ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Alles was man braucht, sind zwei gute Hände. Dann werd ich deine vermaledeiten Knochen an den Stuhl binden, den Schalter umlegen und begeistert zuschauen.“ Trent sah sich im Geldspeicher um. Donald hatte sich hinter einem riesigen Berg von Goldmünzen versteckt.
Doch der Geist … war fort. Wieder einmal hatte das Medium es geschafft. Allein die Macht seiner vielen Worte reichte aus.
Er legte den letzten 500-Dollar-Schein auf den Haufen und schaltete das Bügeleisen aus. Anschließend nahm er sich eine 50 Cent-Münze vom Boden und ging schnurstracks zur Tür hinaus. Er warf Donald noch einen Blick zu, mit welchem der Erpel nun gänzlich in dem Geldberg abtauchte.

Er hatte zwar mitbekommen, dass die ganze Stadt sich verändert hatte und sein gesamter Körper sah nun mehr nach dem Disney-Hutmacher aus 'Alice im Wunderland' aus, aber das störte ihn nicht weiter. Probleme wie diese kamen und gingen. Trent nahm sie hin. Ebenso wie die Geister.
Geist taucht auf: HINNEHMEN!!! Mystic Falls verwandelt sich in Entenhausen: HINNEHMEN!!! Er bekommt einen Job als Geldschein-Bügler bei Dagobert Duck: HINNEHMEN!!!
Auf seinem Hut bemerkte er inzwischen eine kleine Veränderung. Kurz nahm er seinen Hut ab und das Gel, was er noch vor einigen Sekunden in den Haaren gehabt hatte, flog explosionsartig gegen die Wände. Seine Haare standen wie vorher wieder wild vom Kopf ab.
Eine Tatsache, an der auch Comics nichts ändern können, dachte sich Trent.
Er begutachtete seinen Hut und stellte fest, dass ein kleines Comicmännchen, bestehend aus Metall und mit einer Glühbirne als Kopf darauf saß.
Helferlein von Daniel Düsentrieb auf meinem Hut: HINNEHMEN!!!, dachte Trent und setzte den Hut wieder auf. Anschließend verließ er den Geldspeicher. Er brauchte unbedingt einige Zutaten für einen guten Tee. Und noch einige Teile für einen elektrischen Stuhl.

Nach einiger Zeit hatte er in einem Laden schließlich die perfekten Zutaten für den Tee besorgt. Als er hinaustrat, befand er sich wieder auf dem Marktplatz von Entenhausen. Trent nahm es hin. Er erblickte den Geist aus dem Geldspeicher und als der Geist ihn sah, suchte er schleunigst das Weite.
Trent fing an, lauthals zu lachen.
„Hach, es macht solchen Spaß, diese Dinger zu bequ …“ Weiter kam er nicht. Denn jemand lief mit schnellen Schritten direkt in seinen Rücken. Seine Einkäufe fielen zu Boden, ebenso wie Trent selber.
Er grummelte. Er wurde wütend. Er richtete seinen Hut zurecht, stand auf und machte sich bereit, die Comicfigur, die ihn gerammt hatte, nun in Grund und Boden zu nerven.

    Erinnerung Nummer 4:

Das war der Tag, als ich am frühen Morgen das Forum öffnete und zu meiner Überraschung das Bild von meiner Wenigkeit dort erblickte. Was ich damit anspreche, sind natürlich die Wechselbanner, die das Forum für eine gewisse Zeit hatte. War das geil! Das war so unfassbar toll! Und jedes Mal, wenn man die Seite aktualisierte hatte man das Bild eines anderen Charakters oben. Ich hab die auch immer noch auf dem PC gespeichert, weil ich die so toll fand.
An alle neuen Mitglieder, die sie gerne mal sehen möchten – ihr findet die Auszüge in der Festschrift des 4. Jubiläums, wo auch noch einige andere tolle Sachen zu unserem Forum stehen.

    Erinnerung Nummer 5:

Das sind all die Jubiläen, die unser Forum seither gefeiert hat und die ich mitfeiern durfte. In all dieser Zeit sind viele Mitglieder hinzugekommen und auch einige wieder gegangen. Und nach all dieser Zeit kann ich nur noch einmal sagen, dass es eine der besten Entscheidungen meines Lebens war, mich in diesem Forum anzumelden. Ich möchte es jedenfalls nie wieder missen und hoffe, dass wir alle zusammen noch viele weitere Jubiläen feiern.
   

___________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://michi-bruce.polyvore.com/
Hayley Marshall
Hybrid
avatar


BeitragThema: Re: Fünf Jahre Confrontations   Do Jul 27, 2017 11:03 pm



   Das Fünf Jahre Confrontations mit Hay, Jen, Eric, Zoey & Bonnie


   Erinnerung Nummer 1:
Fünf Jahre... Es ist unglaublich und doch so unfassbar schön! Seit den DP-Zeiten hält sich hier ein recht fester Kern von Leuten. Ein paar sind gegangen, ein paar wieder gekommen. Ich selbst bin auch nicht seit dem Start dabei, habe dennoch den Umzug miterlebt. Womit ich auch gleich zu meiner ersten Erinnerung kommen werde.
Nachdem ich durch eine Liste von Partnerforen zum Dark Paradise gefunden habe und sich innerhalb weniger Wochen herausstellte, dass ich mich in dieser Gruppe von Verrückten mehr als nur heimisch fühle, war für mich klar, dass ich mit euch ziehen werde, um keinen der User missen zu müssen! Dennoch hatte ich Angst, da ich bereits wusste, wie sich so ein Umzug auf ein Forum auswirken konnte. Zu unser aller Glück, waren meine Ängste allerdings unbegründet, wie wir heute alle sehen können und ich bin mehr als nur froh deswegen!
So viele virtuelle und teils schon reale Gesichter, die ich tagtäglich sehe oder mir eben vorstelle, die mich in diesen fünf Jahren begleitet, gestützt und unterstützt haben. Ich weiß, dass es jedem hier klar ist, aber ich will es trotzdem sagen. Ihr seid einer insgeheim und für mich ein Teil meiner Familie und mögt ihr noch so weit weg wohnen. Denn wie wir schon immer wieder gerne Bobby zitierten:   "Family doesn't end with blood!"

    Erinnerung Nummer 2:
Zu meiner zweiten Erinnerung gehört leider auch das Verloren gehen meiner ersten Posts mit Hayley - mein Grashüpfer und Liebling von Erstchara, der dank mir immer wieder in Zwickmühlen gerät! *böse grins*
Ich wusste, wir hatten irgendwann Chance dazu diese Posts aus dem DP zu retten, aber entweder ich habs verpeilt - wäre typisch für mich - oder mir war damals schlichtweg noch nicht bewusst, wie viel Herzblut in so einem Post stecken kann. In jedem Einzelnen, den man schreibt. Dahingehend ist es bei mir nun zur Gewohnheit geworden jeden Monat mal eine Sicherungsrunde durchs Forum zu machen und jeden Post meiner inzwischen fünf Schätze einzusammeln. Es ist kaum zu glauben, was eine Entwicklung sich da manchmal entdecken lässt! Oder den Grad der Müdigkeit, den man beim Schreiben hatte. *lach*
Aber auch, wie viel man in fast fünf Jahren geschrieben hat. Ich will nicht lügen. Aber pro Charakter (Bonnie ausgenommen) dürften da bei mir jetzt um die 200 Wordseiten raus kommen - mehr wahrscheinlich - und   HOLY SHIT! Das ist unfassbar! Und da sind die Nebenplays noch nicht mal mit drin! Ich habe in meinem Leben vielleicht nicht mal so viel für die Schule geschrieben oder zumindest bezweifle ich es sehr stark! Dadurc wird mir umso bewusster, wie umfassend das Con für mich geworden ist, wie viel es für mich bedeutet und dass ich wahrscheinlich auch in fünf Jahren immer noch hier sitzen werde, um etwas für das Jubiläum zu schreiben. Dann hoffentlich das Zehnte! Wink

    Erinnerung Nummer 3:
Die dritte Erinnerung bleibt bei ein paar Leuten wohl einfach die süße kleine Mini-Con auf dem Wurstmarkt! Ich weiß noch genau, wie es begann! Ich: Verzweifelt auf der Suche nach Na-Dean, weil ich die Beschreibung ihres Standorts irgendwie nicht ganz zuordnen konnte. Letztendlich schlossen sich Jägerlein und kleines Wuff ja aber doch erfolgreich in die Arme und warteten gemeinsam auf Mummy und Tochter Forbes oder meinen Ex-Hybriden-Freund und Deans Brüderchen! Es war unglaublich toll! Bei einem Kaffee gemeinsam reden über die Welt, das Forum, über die Serien, bis ich Care auch endlich der Original ihrer einen Zeichenbestellung in die Hand drücken konnte. Ich kann mich noch an dein Lächeln im Gesicht erinnern, Vampir-Barbie! Very Happy
Das Topping bildete die Rutschfahrt mit allen und das Erwählen der passenden Hundeleine für mich. *lach* Nicht, dass ich in der Menge verloren geh. Also immer schön Beifuß! So viele Erinnerung an nur einem Tag, es war herrlich!

    Erinnerung Nummer 4:
Eine ebenso krönende Erinnerung für mich war das Treffen der Wölfe in Wien! Big bad wolf und little wolf haben die Hauptstadt des Österlandes mal ein wenig unsicher gemacht, gingen mit einem Partneroutfit aus dem Hard Rock Café und haben gemeinsam ein Bierchen gezischt, während wir schon wieder über bösen Plänen hingen. Wink Ich erlebte die Wiener Version des Wuma *lach* und kann nur sagen, dass wir beide, big bad wolf, einfach mal zusammen feiern gehen müssen, sobald sich wieder eine Gelegenheit zum Treffen bietet! Schließlich ist die Nacht unser Element, Namensvetterin!! *grins*

    Erinnerung Nummer 5:
Wow, schon bei der fünften angekommen! Ging fix! Und um ehrlich zu sein, weiß ich nicht recht, für welche Erinnerung ich mich an diesem Punkt noch entscheiden soll. Ich habe zu viele lustige, die ich mit diesem Forum und euch allen hier verbinde! Daher nehme ich einen meiner Lieblingsposts mit meinem Flohpelz. Es war ein Kernmoment für Hay und irgendwie auch ein Aufräumen nach der Hay, die noch vor mir im DP da war.


Thema: Re: verlassenes Farmhaus   Mi Sep 24 2014, 23:39

cf: Mikaelson Mansion - Empfangshalle

Kaum hatte die hübsche Brünette ihre Füße auf den Kies gesetzt und somit die Führung übernommen, brummte Tyler ihr ein „Betonschädel“ hinterher, was sie unwillkürlich über ihre Schulter schauen ließ, um ihrem Freund ein weiteres Grinsen zu zuwerfen, das von einem Zucken ihrer elegant geschwungenen Brauen begleitet wurde. Ja, sie hatte einen 'Betonschädel' und war mehr als stolz auf diesen. Ohne ihre Sturheit und Fähigkeit andere in ihren Bann zu ziehen oder einfach nur zu überzeugen, wäre sie wohl kaum so weit gekommen, nachdem sie sich, nach ihrem Rausschmiss aus dem Haus ihrer Adoptiveltern, jahrelang alleine durch die Weltgeschichte geschlagen hatte.
Hayley war also auch stark; taff! Das hatte sie bisher immer ausgezeichnet und ihr auch geholfen durch ihre harten Zeiten zu kommen, von denen sie wirklich mehr als genug gehabt hatte. Zudem konnte sie dadurch auch anderen helfen, wenn ihre Gefühle oder ihr Instinkt als ehemaliger Wolf das zuließ. Sie hatte Tyler im Farmhaus wieder Hoffnungen auf eine ansatzweise normale Zukunft machen können... hatte sie da nicht geholfen? Auf jeden Fall, wenn die kleine Hybridin nun darüber nachdachte und lauschend den Weg durch den Wald fand, der durch die aufkommende Morgendämmerung einen Teil seiner zahlreichen Schemen verlor, die er in der Dunkelheit noch gehabt hatte.

Dennoch leuchteten noch ein paar Sterne über ihren Köpfen, während das Gesicht des Mondes, das einst wie ein Warn-Plakat über ihr gehangen hatte, bereits verblasst war und einem weiteren Herbsttag Platz verschaffte.
Doch die feinen Sinne der brünetten Schönheit vernahmen plötzlich Stille. Stille, die von keinen Schritten mehr durchbrochen wurde. Der schwarzhaarige Hybrid hinter ihr war ganze Zeit still gewesen, hatte wahrscheinlich nachgedacht, was grundsätzlich ja nichts Schlechtes war, Hayley jedoch nun zur Rede stellen würde, wie sie keinen Augenblick darauf zu hören bekam.

„Hayley?“

Inzwischen waren auch ihre Schritte verstummt und die kleine Hybridin hatte sich ihrem Freund zugewandt, der ihren Blick nicht erwiderte, sondern weiterhin nachdenklich gen Himmel schaute. Seine Stimme war leise gewesen und dennoch hatte die ehemalige Wölfin ihn verstehen können, als stünde er direkt neben ihr. "Tyler?" Sie schaute ihn fragend an, wissend, dass er ihren vielsagenden Blick auf sich spüren würde. Trotzdem hatte sie ihm mit seinem Namen sagen wollen, dass er nun ihre volle Aufmerksamkeit hatte.
„Wo bist du gewesen? Und warum bist du gegangen?“, fragte der Hybrid sie, schaute sie aber weiterhin nicht an. Hayley besah ihn mit einem überlegenden Blick und biss die Zähne zusammen. Sie hatte es ja geahnt... aber mit einem leisen Seufzen ging sie nun langsam zu ihm, um sich ihm gegenüber zu stellen. Dass sie ihm irgendwann ihre eigentlichen Pläne hätte verraten müssen, war der jungen Frau klar gewesen, wobei sie sich eingestand, dass ihr erster Gedanke bei ihrer Rückkehr nach Mystic Falls wirklich nur Tyler gewesen war. Schließlich war bereits hier gewesen! Trotzdem... Das eigentliche Ziel blieb bestehen, das sagte ihr ihr Kopf und ihr Wille, etwas über die Vergangenheit herauszufinden.

"Dass ich einfach unterwegs war, wird dir wohl kaum als Antwort reichen...", fing sie an, nachdem sie noch einmal durchgeatmet hatte. "Als ich das erste mal nach Mystic Falls gekommen bin, habe ich eigentlich nach Informationen gesucht... Informationen über meine leiblichen Eltern, die ich nie kennengelernt habe..." Der Blick aus ihren haselnussbraunen Augen war betrübt und sie blickte Tyler für einige Augenblicke nicht an, da der Boden unter ihren Füßen für einen Moment interessanter schien, als alles in der Welt. Doch Hayley fasste sich wieder und schielte zu ihrem Freund hinauf, nachdem sie sich über die Lippen geleckt hatte, die gerade zu trocken schienen, um noch ein Wort über diese zu bringen. Ihr Kopf war geneigt. "Und naja... Ich war hier. Im Grill. Sah dich als großen, gut aussehenden, sexy Werwolf, mit dem ich am ersten Abend in dieser verfluchten Stadt im Bett gelandet bin." Bei diesen Worten wich für den Bruchteil einer Sekunde sogar der Ernst aus ihren braunen Augen und regelrechte Verliebtheit trat an dessen Stelle, während sogar ein schwaches Zucken ihre Mundwinkel und ihre Brauen umspielte. Dass Tyler sich genauso gut, wie sie, an diesen Abend erinnern konnte, wusste sie natürlich. Trotzdem hatte die dunkelhaarige Schönheit es sich nicht nehmen lassen können, das noch mal zu erwähnen. "Danach habe ich versucht mich mit dem Kleinstadtleben anzufreunden. Sogar mit der Schule, obwohl ich wirklich nichts von Schule und den Teenie-Dramen halte, die sich dort zu oft abspielen..." Hayley pausierte kurz. Die Ernsthaftigkeit war wieder in ihre Züge getreten. "Mit was oder eher wem ich mich jedoch anfreunden konnte... warst du."

Die kleinere Hybridin sah den Schwarzhaarigen durch ihre große Augen ehrlich an, musterte ihn und versuchte zu deuten, was er dachte.
"Aber mein Verlangen nach Antworten, die ich hier nicht gefunden habe, hat mich wieder fortgezogen und deswegen musste ich gehen, Tyler.", erklärte sie ihm, sah ihn wieder mit nachdenklichen großen Augen an. Ihre Arme hatten sich vor der Brust verschränkt. "Ich musste gehen, weil ich wissen wollte, von wo ich herkomme, bis mir die Erkenntnis kam, dass ich einfach an keiner verdammten Stelle weiter kam, an der ich suchte..." Wieder wurde ihr Blick traurig, schon fast verzweifelnd. Doch wie sehr sie das Thema 'Ihre Vergangenheit' auch hasste, so hatte sie dem durchtrainierten Hybriden gegenüber von ihr doch die Wahrheit erzählt. Musterte ihn weiterhin.
   
   

___________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fünf Jahre Confrontations   

Nach oben Nach unten
 

Fünf Jahre Confrontations

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» ...wir heute genau 1 1/2 Jahre zusammen wären
» An alle Frauen: Nie wieder Kontakt nach 10 Jahre Beziehung?
» Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück
» 20 jahre einfach weggeschmissen ???
» 5 Jahre Beziehung, EX hat nen Neuen, jetzt geht es WEITER ..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: TALK AREA :: 5 JÄHRIGES JUBILÄUM-